Home

 

 

 
Gangster hat das Wort...

Ich muss zugeben, dass ich mich äußerst ungern selbst vorstelle. Ich habe auch lange mit mir gehadert, ob ich meine Person auf der Home-Page der drei Racker vorstellen soll, aber die geneigte Leserin bzw. der Leser hat ja dann doch vielleicht Interesse, an der Person, die die Artikel verfasst und hinter der Kamera steht. Ich habe diese Aufgabe dann an Gangster übergeben. Ich bin mir im Nachhinein aber nicht mehr ganz so sicher, ob das eine Gute Idee war. Ganz gegen seine Natur war der Racker an diesem Tag ziemlich frech, aber lesen Sie selbst.

 

 

 

„Was jetzt, Frauli, ich soll tippen?“

 

„Ja natürlich Gangster, das kannst Du doch. Läufst doch sonst auch immer über die Tastatur. Diesmal darfst du das sogar. Also leg mal los!“

 

„Tja, was soll ich schreiben? Sie hat 2 Hinterbeine, 2 Vorderbeine, 2 Ohren…“

 

„Gangster! Ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit bitte!

 

„O.k, o.k.! Ist ja gut! Also unser Frauli hat uns am Anfang ganz arg betütel. Dabei mögen wir das gar nicht so! Wir wollen von alleine kommen, aber das hat sie ganz schnell bemerkt. Gewusst hat sie´s ja, kennt sich ja mit uns aus. Dass Menschen immer Dinge tun, die sie eigentlich viel besser wissen! Mit dem Futter ist sie ja ganz närrisch! Nur gesunde Sachen, keinen Zucker! Kein Thunfisch! Nix vom Tisch!

 

„Gangster, kannst Du auch was Nettes über mich schreiben?“

 

„Nett? <räusper> das war doch nett! Du achtest halt auf uns 3!“

 

„Auf euch 4!“

 

„4? Ach so, Herrli ist ja auch da! Aber der kriegt Essen vom Tisch! Wir nicht!“

 

„Hör auf zu maulen, Du sollst hier was über mich schreiben, also mach hinne.!“

 

Katzen hetzt man nicht, und junge Katzen sowieso nicht und Du hast doch…“

 

"Gangster!"

 

"O.k.- ist ja gut. Also ……………Frauli ist steinalt!"

 

"Gangs....!!"

 

„…im Vergleich zu uns! So um die 40. ------- Jahre!!! ------ Nicht Wochen!!!! Das muss man sich mal….“

 

<……….>

 

„O.k. ist ja gut Frauli!!

Ich hab mal gehört, dass sie schon immer Katzen gehabt hat und schon seit langem von einer Somali geträumt hat. Jetzt sind wir drei. Eigentlich sollten nur der Bandy und ich zu unsren Menschen kommen, aber der Mensch, der sich Major ausgesucht hatte, wollte ihm keinen Kumpel geben, da konnte unser Erstfrauli reden was sie wollte, und als Herrli und Frauli das gehört haben, haben, wollten sie den Major auch haben. Das haben unsere Zweibeiner und das erste Frauli echt gut gemacht! Wenn der Bandy nämlich mal nicht spielen will, dann jag ich jetzt einfach den Major! Mit dem Herrli ist sie seit fast 2 Jahren verheiratet und sie wohnt mit uns 4 Katern (Herrli ist ja auch einer) in einem Reihenhaus in Maschen.

Wenn sie sich nicht um den kleinen Garten kümmert, dann mahlt oder bastelt Sie.“

 

„Ich male, Gangster, Acrylmalerei. Nicht mahlen.“

 

„Seh da keinen Unterschied, also sie mahlt malt Hey! Schreib ich hier oder Du? Und nimm den erhobenen Finger weg!

Also von mir aus:

sie malt!

Akrühl!

Zufrieden?

Und Petschwörk macht Sie auch.“

 

„<seufz> Sie wissen was er meint?“

 

„Logisch, wissen die Leser das! Du zerschneidest wunderschönen Stoff, der in einer passablen Breite von ca. einem Meter ist, in winzig kleine Schnipsel, nähst sie wieder zusammen und machst Decken draus.“

 

„Genau, Gangster, man nennt das aber Patchwork.“

 

„Ich nenn das doof. Lass den Stoff doch so schön breit! Sparste dir das Schnippeln und wieder Zusammennähen. Nochmal Frauli: nimm den erhobenen Finger wech! Ich mag das nicht.“

 

„Möchtest Du vielleicht den Lesern sagen, was ich beruflich mache?“

 

„Fingernägel feilen, Zeitung lesen und viel telefonieren?“

 

„Wie bitte???????“

 

„Na gugg nicht so erstaunt! Biste nu ne Sekretärin oder nicht?“

 

„Ich glaube Du hast da eine gänzlich falsche Vorstellung von meinem Beruf, aber woher sollst Du das auch wissen.“

 

„Ausm Fernseher“

 

„Ich glaube, ich muss da ein wenig einschreiten, was eure Fernsehzeiten betrifft.“

 

„Du liest ja lieber in den Dingern auf denen wir nicht liegen sollen, wenn Du sie aufgeschlagen hast“

 

„An dieser Stelle vielleicht ein wenig falsch, aber die drei Racker sehen tatsächlich fern. Ist mir bis jetzt bei keiner meiner Katzen aufgefallen. Lediglich mein Waldkatermix fand die Kiste mal interessant als eine Reportage über Wildkatzen gebracht worden ist und ein Weibchen nach dem Kater schrie. Die drei Racker finden Zeichentrickfilme und Fußballspiele äußerst interessant. Sie sitzen dann zu dritt vor der Kiste und stieren sie hochkonzentriert an. Und, ja, Gangster, ich lese gerne Bücher, wenn ich kann, d.h. wenn ihr euch mal ausnahmsweise nicht drauflegt, wenn ich lesen möchte. Das aber nur so am Rande.- Gangster Du darfst wieder.“

 

„Jetzt mag ich nicht mehr. Du tippst ja immer dazwischen! Erst heißt es -Gangster tipp mal- und nu? Nöööö nu mag ich nimmer! Ich muss mal.“

 

„Katzenklos sind im ersten Stock, weißte doch.“

 

„Nein, ich muss mal kuscheln! Ganz dringend! Machen wir?“

 

„Machen wir, komm her. Aber sag wenigstens tschüss zu den Lesern.“

 

„Mach  ich! Schnurrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr“

 

www.dreiracker.de © 2007-2009 • Impressum und Kontakt